StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Leyla Evergreen

Nach unten 
AutorNachricht
Leyla Evergreen

avatar

ORT : die MT

BeitragThema: Leyla Evergreen   So Apr 22, 2012 3:51 am






STECKBRIEF VON LEYLA


Name: Leyla
Nachname: Evergreen
Spitzname(n): Lya, Ty
Alter: 14 Jahre
Geburtstag: 14.12.
Wesensart: Hexe
Fähigkeit: Empathische Nachahmung (Empathische Nachahmung ist die Fähigkeit, die Kräfte anderer weiterentwickelter Menschen in der Nähe zu duplizieren und sie willentlich beim Denken an die Quelle der Kraft wieder zu erzeugen.) KLICK
"Lys spezifische DNA lässt eine Vermischung zu. Wie Farben in einem Mosaik, das die Eigenschaften der anderen um es herum aufgreift."
"Wie ein Chamäleon?"
"Eher wie ein Schwamm. Das ist der Grund, warum ich sie erforsche."
"Könnte seine Verfassung gefährlich für sie oder andere Menschen werden?"
"Wenn sie zu viel absorbiert oder in Kontakt kommt mit einer instabilen Fähigkeit, dann mit ziemlicher Sicherheit Ja."


Wahlkurse: %

Zugehörigkeit: Mordo Fea

LOOK

Haarfarbe: Meine Haare sind von einem tiefen rot, das so intensiv ist wie die ein Inverno. Sie sind leicht gewellt, dick und gehen mir bis zur Mitte des Rückens. Früher trug ich meine Haare immer kurz, doch nun habe ich die Wirkung von langen Haaren zu schätzen gelernt.
Augenfarbe: Meine Augen sind von einem strahlenden blau. Wenn ich wütend werde oder eine andere starke negative Emotion empfinde werden sie weißlich silbern. Wenn ich meine Fähigkeit einsetzte werden sie schwarz wie die tiefte Nacht.
Kleidungsstil: Ich trage mit Vorliebe schwarz. Ob es sich dabei um Oberteile, Jeans oder Schuhe handelt ist völlig gleich.
Schwarz ist elegant, passt zu allem, zeigt Stärke und schwarz ist Schwarz.
Anders als bei anderen Farben, wo es noch hunderte von Schattierungen oder spizielle Bezeichnungen gibt, wie z.B. für helles lila die Bezeichnung flieder ...
Natürlich trage ich auch andere Farben. Weiß oder ein kräftiges rot beispielsweise.
Auf den ersten Blick ist mein Style unter Umständen etwas gewöhnungsbedürftig, aber das ist esja was ich will.
Das man mich ansieht, über mich redet, mir nachschaut.
Mag sein, das meine Kleidung etwas provokant ist, doch das bin ich!
Schuhe in denen ich mich wohl fühle sind mir wichtig. Daher trage ich oft Highheels, die mir oft mit meinen restlichen Kleidungsstücken ein leicht bedrohliches Aussehen verleihen - auch wenn sie vielleicht nicht unbedingt meine Alter entsprechen.
Aber das ist mir ziemlich gleich - je höher desto besser.
Was ich garnicht mag sind FlipFlops oder Ballarinas. Diese Schuhe haben einfach keinen Charakter.
Da laufe ich lieber in Schuhen, die einen Knochenbrechenden Absatz haben!
Bei Schmuck lebe ich nach dem Motte 'Groß ist besser'.
Große Ringe, breite Armreifen, lange Ketten ... auch wenn mir Accessoriers nicht ganz so wichtig sind.
Da lege ich doch eher mehr Wert auf ein ordentliches Make up. Auffällig muss es sein. Dunkler Eye Shadow, Eyeliner und Liedstrich, dazu ein auffälliger Lippenstift und lackierte Nägel und das Styling ist perfekt.
Bemerkung: Ich bin 1,58m groß, meine Statur ist schlank bis sportlich und meine Haut ist weich und zart.

CHARAKTER


Charakter: Das sagen andere über mich:
"Sie reiht hunderte von Männern und Frauen um sich, die ihr alle zu Füssen liegen. Sie kann das arme Mädchen spielen und den in die Falle gegangenen Mann/Frau um Verstand und Scheckbuch bringen. Doch lässt sie keinen wirklichan sich heran.
Sie spielt mit ihnen und wenn sie ihren Spaß hatte, lässt sie dann fallen wie eine heiße Kartoffel.
Diese junge Dame kann ungemein wankelmütig und unberechenbar sein. Zuerst wird sie von dir hingerissen sein und dann alles, von der Frisur bis zu den Socken kritisieren. Das alles geschieht mit einer so beissenden Ironie, dass sie vielleicht Jod für die Wunden brauchen.
Sie sagt nicht immer die Dinge, die du hören möchtest. Oft werden sich dir die Haare sträuben bei ihren entschiedenen Bemerkungen und direkten Fragen.
Aber hin und wieder wird sie etwas so wundervolles sagen, dass sie sich wie im Himmel fühlen.
Sie wird mit ihrer Meinung, ihren Ansichten und der Wahrheit nicht hinterm Berg bleiben. Manchmal wirst du es dir sogar wünschen, sie möge es tun!
Sie besteht auf restlose Freiheit und liebt die Abwechslung! Niemals wird sie ihre Individualität für jemanden aufgeben.
Manchmal ist sie heiter, dann wieder melancholisch, aber niemals ist sie eintönig.
Außderm hat sie einen guten Gechmack und ist kreativ.
Sie ist kein Mauerblümchen, sie ist eine Sonnenblume. Sie sprüht vor Lebhaftigkeit, Klugheit und Sex-Appeal. Sie ist kein gewöhnliches Mädchen, sie ist ein Luxusartikel. Sie kann einen prächtigen Wutanfall hinlegen, sie kann aber auch so süss wie ein Kätzchen sein.
Sie kann still wie ein grosser See an einem Sonnentag sein, doch Vorsicht, das ist nur gespielt denn sie weiß das sie damit Erfolg hat.
Wenn man ihr das Gefühl gibt, dass sie nicht mehr die erste Geige spielt, so wird sie ganz und gar nicht mehr scheu und unterwürfig sein! Dann ist vorsicht gebohten.
Doch nicht nur dann. Sie liebt es ihr Hexen-dasein voll auszukosten und sich mit anderen Wesen anzulegen. Auch den offenen Kampf scheut sie nicht.
Ohne Bewunderung kann sie nicht leben, sie liebt es, wenn ihr jemand sagt wie schön, klug und einzigartig sie ist. Sie ist eine aussergewöhnlich starkes Mädchen und braucht einen starken Partner. Mit einem sensiblen Fischchen könnte sie nichts, aber auch gar nichts anfangen.
Schwäche wird sie (besonders bei einem Mann) nicht dulden. Sie ist ein Sonnenkind, bezaubernd, anmutig, anziehend, stolz und selbstsicher.
Sie kann voll tiefer Bosheit hassen und mit leidenschaftlicher Hingabe lieben. Eins ist sicher -fade ist sie nicht- sie sucht Ehrgeiz und Mut."
Vorlieben: Drachen, fliegen, Edelsteine, reiten, Gewitter, Regen, Stürme
Ablehnung: Gefühlsduselei, sich unterordnet, Wüsten, heiße Tage

LIFE

Herkunftsort: Nimas
Familie: Ihre Familie ist größtenteils verstorben - ihre Schwester Aurora hat sie in einem Anfall mit ihrer 'Gabe' getötet.
Vergangenheit: "Ich wuchs in einem kleine Dorf in der Nähe von Nimas auf.
Wir lebten in einem ansehnlich Haus, das von rotem Efeu überwuchert wurde. Der Garten, der um das ganze Haus führte und riesig groß war, war der schönste in der ganzen Umgebung und meine Mutter, die den grünsten Daumen der Welt zu haben schien, verbrachte jede freie Minute darin.
Ich vermute, dass ihre Gabe Pflanzen zu beherrschen nicht unwesentlich dazu beitrug, dass bei ihr jede Pflanze oder Blume, gleich wie aufwändig die Pflege oder wie sensibel das Gewächs war erblühte und gedieh.
Hinter dem Haus lag ein See, in dem man im Sommer schwimmen und angeln und im Winter Schlittschuh laufen konnte. Im Anschluss an den See erstreckte sich der örtliche Wald, in dem ich mich oft mit meinem kleinen Bruder und später auch mit meiner großen Schwester aufhielt.
Wir verlebten eine normale Kindheit, selbst nach dem Tod meiner Mutter.
Lange kam ich nicht darüber hinweck und auch unser Vater veränderte sich. Als er wieder heiratete hoffte ich auf Besserung. Die neue Frau in seinem Leben schien ihm gut zu tun. Doch unterdrückten sie Aurora, was ich oft übertrieben fand, doch war ihre Gabe einfach zu gefährlich!
Von meiner eigenen, wusste nur Aurora und sie behielt es sich für sich. Dafür war ich ihr immer sehr dankbar!
Dann kam der Tag der unser Leben um 180° wenden sollte.
Wärend eines Streits brach Auroras Gabe aus und sie tötete alle, die sich in ihrer Nähe befanden.
So viel Blut sollte ich nie wieder in meinem Leben sehen wie an diesem frischen Novemberabend, an dem die Sonne sanft über die Baumwipfel des nahen Waldes schien und alles in rötliches Licht tauchte.
Ich überlebte nur durch einen glücklichen Zufall. Ich rannte -so schnell wie ich - oder irgendwer sonst je gerannt war!
Nur Stunden zuvor hatte ich diese Gabe absorbiert und sie rettete mir das Leben. Ich floh in den Wald, in wilder Hast merkte ich zunächst nicht wie sich mein Körper unter Hitzewellen veränderte.
… und dann lief ich, Seite an Seite mit Ly und An leichtfüßig und schnell durch das Unterholz.
Ein normaler Menschen sollten ich nie wieder sein.
Ly und An - wären sie an jenem Abend nicht in der Nähe gewesen und hätte mich gefunden, geleitet und aufgenommen ... werweiß was mit mir geschehen wäre ...
Sie waren Wolf - Wandler und gehörten einer Organisation an die sich Mordo Fea nannte.
Sie nahmen mich auf und versorgten meine körperlichen und seelischen Wunden.
In den folgenden Jahren lernten ich mit meiner neuen Fähigkeit, die sich nun rasch entwickelte, umzugehen.
Wie ein Schwamm sog ich die Fähigkeiten Anderer auf, mache schrecklich andere nützlich, wieder andere Spaßig ~
ich war eine gute Schülerin, denn ich hatte etwas wasmich antrieb: Rache!

Etwas wichtiges, gibt es jetzt nicht mehr über meinem Leben zu erzählen.
Nun, da ich mein Leben so geschrieben vor mir sehe wird mir bewusst wie schnell doch die Jahre vergehen und wie sich manche meiner Entscheidungen auf mein Leben ausgewirkt haben.
Ich hatte viel Glück in meinem Leben, trotz großer Verluste bin ich nicht an ihnen zerbrochen und Lebe, ja ich lebe!
Ich sage das so ausdrücklich, da es ein großer Unterschied ist zwischen: Leben und am leben sein.
Ich lebe für die Rache! Ich werde Aurora finden und dann wird sie zahlen!"


ADMIN-STUFF

Ich bin: Loona
Ava-Person: Bella Thorne
Setweitergabe: Nein
Charaweitergabe: Ja
Steckbriefweitergabe:Nein
Regelsatz:
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.woti.foruieren.com
 
Leyla Evergreen
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Leyla~Streunerin~Fertig
» Raumstation Sternenhammer (Achtung viele Bilder)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Magic-Thoughts :: EINE NEUE GESCHICHTE BEGINNT :: ANGENOMMENE STECKBRIEFE :: MORDO FEA-
Gehe zu: