StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Der Pausenhof

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Storyteller
Admin
avatar


BeitragThema: Der Pausenhof   Sa März 31, 2012 12:50 am

[...]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://5yearslater.forumieren.com
Alysha Tregano

avatar

ORT : Schule

BeitragThema: Re: Der Pausenhof   So Apr 15, 2012 12:42 am

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Meason

avatar

ORT : Schule

BeitragThema: Re: Der Pausenhof   So Apr 15, 2012 8:21 am

Er räusperte sich leicht. "Was willst du denn über mich hören?" Fragte er dann vorsichtig. Etwas unschuldiges schien an James jetzt zu haften. Etwas Unsicherheit war dann doch dabei. Was sie jetzt wohl antworten würde?
Sanft neigte er den Kopf nach links, damit etwas mehr Sonne in sein Gesicht fiel. Die Sonne war das beste, gleich vor dem Regen.Fand James. Regen und Sonne. Das liebte er. Nach einer weile schaute er Alysha wieder an. Sie war hübsch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alysha Tregano

avatar

ORT : Schule

BeitragThema: Re: Der Pausenhof   So Apr 15, 2012 9:37 am

Alysha wischte sich unauffällig die Tränen aus den Augen. Beschämt fiel ihr auf, dass sie jetzt schon das zweite Mal in James' Gegenwart in Tränen ausgebrochen war. Es musste nicht einfach sein mit ihr. Aber dann wiederrum - er hatte sie noch nicht sitzen gelassen. Vielleicht machte es ihm nichts aus? Nun, das würde sie ihn bestimmt nicht fragen, dachte sie.
Was sie hören wollte? Vieles. Al fiel auf Anhieb mindestens ein Dutzend Fragen ein. Wer James war, woher er kam. Ob er Familie hatte, warum er hier war. Wie seine Kindheit war, was für Hobbys er hatte. Doch plötzlich zögerte sie, sie zu stellen. Sie musste an Vivalie denken, oder Delayne. Nicht zu vergessen sie selbst. Wie sie reagierten, wenn man ihnen Fragen stellte. Mach dich nicht lächerlich, Al... Das hier ist James. Er wird schon nicht austicken, nur weil man ihm eine Frage stellt. Nicht jeder ist so empfindlich wie du...
"Wo kommst du her?", fragte sie schließlich. "Und... wie kommst du dazu, hier auf die Schule zu gehen?" Von der Seite her blickte sie ihn erwartungsvoll an. Die Sonne beleuchtete sein Gesicht, brachte seine Augen zum Glänzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Meason

avatar

ORT : Schule

BeitragThema: Re: Der Pausenhof   Mo Apr 16, 2012 7:58 am

(Ich behalte doch die Elias&James Story, nur das James Mum ihn auf die Schule geschickt hat,kommt auch dazu^^))

James schaute sie wieder an und überlegte. Dann vorsichtig begann er zu reden. So als würden die Worte aus Glas sein. Seine Vergangenheit, war genauso bescheuert, wie die von Elias. Fand er. "Ich komme aus Evador. Ein kleines unbedeutendes Dorf, im Irgendwo und Nirgendwo. Würde ich mal sagen.Sie leben von den Fischen, die sie dort im See fischen. Und ich habe einmal dazu gehört. Mein Dad starb, mit anderen Leuten auf diesem See.Bis heute weiß keiner warum. Von da an habe ich meine Familie ernährt.Meine Schwester und meine Mutter. Irgendwann hat meine Mum von meiner Fähigkeit erfahren und mich schon früher hier her geschickt. Nun, wie du mitbekommen hast, bin ich gut mit Elias befreundet. Weil, naja, weil wir zusammen Mist gebaut haben, bin ich nicht hier her gegangen. Gemeinsam haben wir uns hier und da durch geschlagen und ich musste meine Mom anlügen. Es ging nicht anders. Der Punk, gegen das System, dass hat uns beide irgendwie fasziniert. Und da war dann noch Chester. Mit dem ham´wir dann ´ne Band gegründet. Hielt nicht lange. Weil wir das Schlagzeug zurück lassen mussten. Drama für Chester. Wirklich. Es war sein ein und alles. Wie, naja..ein Haustier und schlimmer." Er musste dabei etwas grinsen."Aber wir konnte n nichts dagegen tun. Elias Dad, hat dann Elias geschnappt und ihn hier her verfrachtet.Chester ist weis der Geier wo. Und ich hab mich dann mal auf den Weg gemacht und einfach mal geschaut wen ich von den zwei Irren am ehesten finde. Und tataaa, da bin ich. Keine besondere Geschichte. Eher eine, die..pfffffft...Luft ist. " Am Schluss machte er eine Handbewegung nach hinten.Als würde er etwas wegschmeißen. Es war die Kurzfassung seiner Geschichte gewesen.All die anderen Dinge ausgelassen. Die schlimmen und die guten. Aber er wollte sie mit Details verschonen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alysha Tregano

avatar

ORT : Schule

BeitragThema: Re: Der Pausenhof   Di Apr 17, 2012 9:32 am

Alysha stellte fest, dass sie den Klang seiner Stimme mochte. Er war so angenehm und beruhigend, selbst wenn James seine Fähigkeit nicht einsetzte. Ganz versunken hörte sie ihm zu, sah beinahe vor sich, was er erzählte.
Sie erschrak, als er vom Tode seines Vaters erzählte. Irgendwie, seltsamerweise, hatte sie ganz selbstverständlich angenommen, dass sein bisheriges Leben ohne irgendwelche schrecklichen Ereignisse verlaufen war. Vielleicht weil er so ruhig, so mit sich selbst im Einklang wirkte. Sie hatte immer angenommen, dass solche Dinge einen brachen. Weil es bei ihr so gewesen war, und bei Vivalie. Delayne. Sie alle waren irgendwo kaputt. Hatten mehr als einen Sprung in der Schüssel. James dagegen - er war anders. Er war ganz, heile. Hatte das alles überstanden, anscheinend ohne größeren Schaden zu nehmen, ohne sichtbare Kratzer.
Doch vielleicht sah man es ihm nur nicht so deutlich an wie anderen, dachte Al. Sie wollte ihn wegen seines Vaters trösten, ihn ganz vielleicht in den Arm nehmen, so wie er es bei ihr getan hatte. Doch seine ruhige Erzählweise ließ sie zögern. Vielleicht brauchte er, anders als sie, den Trost gar nicht.
Interessiert horchte sie auf, als er von seiner Familie erzählte. Er hatte allein für sie sorgen müssen? Al konnte sich das gar nicht vorstellen. Sie hatte sich immer allein durch die Welt schlagen müssen, bis sie das erste Mal auf die Schule gekommen war. Und sie wäre in den schlimmsten Zeiten schon beinahe verhungert. Wie viel schwerer musste es da sein, nicht nur für sich, sondern auch noch für zwei andere Essen aufzutreiben?
Als James von seiner Band erzählte, musste auch sie ein wenig lächeln. Er mochte also Musik. Das war ein gutes Zeichen, oder? Was für ein Instrument er wohl spielte... Al beschloss, dass sie ihm irgendwann einmal zuhören musste, wenn er spielte.
James beendete seine Erzählung und Alysha brauchte einen Moment, um wieder in die wirkliche Welt zurückzukehren und zu begreifen, dass sie jetzt wohl etwas sagen sollte.
"Ich mag die Geschichte.", erwiderte sie mit einem ganz kleinen Lächeln auf den Lippen. "Sie klingt so, als hättest du einfach immer den Kopf hochgehalten und das Beste draus gemacht, wenn schlimme Dinge passiert sind." Sie mochte es, wie er selbst schreckliche Dinge so erzählte, dass man glauben konnte, es wäre leicht, danach weiterzumachen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Meason

avatar

ORT : Schule

BeitragThema: Re: Der Pausenhof   Do Apr 19, 2012 1:42 am

Er schluckte. Den Kopf hoch gehalten, er? Hin und wieder vielleicht ja. Aber sonst? Wenn sie wüsste wie viel er geweint hatte, als sie sein Vater in das Grab getragen hatte. Er hatte ihm so viel beigebracht. Der Mann der stehen blieb, wenn ein Sturm auf sie zu kam. Als James sich daran erinnerte, schluckte er noch einmal. "Findest du? Naja, es war nie einfach. Nie." Das letzte "Nie" flüsterte er nur noch und schaute kurz etwas traurig. Jetzt brauchte er definit neue Kippen. Er schaute sie kurz an. Lächelte für einen Moment und stand auf. Vorsichtig streckte er sich. zupfte etwas sein T-Shirt zurecht und schaute Al dann wieder an. "Ich will Kippen suchen gehen. Magst mit?" Fragte er sie und hoffte dabei dass sie ja sagen würde. Denn er genoss es in ihrer nähe zu sein.
Sie war anders als die anderen Mädchen die er kennen gelernt hatte. Die anderen waren schrill,laut und aufdringlich, gewesen. Lange hatte er diese "Monster" nicht ertragen.
James lächelte Al an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alysha Tregano

avatar

ORT : Schule

BeitragThema: Re: Der Pausenhof   Do Apr 19, 2012 5:19 am

Und erst in diesem Moment begriff Al, dass es James möglicherweise viel mehr ausmachte, als er es sich anmerken ließ. "Oh" Sie gab einen leisen, überraschten Laut von sich, als sie James' Anspannung bemerkte. Schon bereute sie es, gefragt zu haben. "Du musst mir das alles nicht erzählen, weißt du?", sagte sie und blickte ihn besorgt an. Vielleicht hatte sie sich wirklich geirrt, als sie glaubte, dass James zu den Menschen gehörte, denen alles leicht fiel. Vielleicht gab es solche Menschen gar nicht, sondern nur Menschen, die ihren Schmerz besser verstecken konnten. Es ließ ihn plötzlich so verletzlich wirken, doch irgendwie bewirkte das nur, dass Alysha noch größere Zuneigung für ihn empfand. Plötzlich verspürte sie den Wunsch, ihn zu beschützen, zu trösten und zu verhindern, dass ihm je wieder schlimme Dinge zustießen.
Sie sah James angestrengt schlucken, sah den Ausdruck in seinen Augen. Wollte all ihren spärlichen Mut zusammenkratzen und seine Hand nehmen, um ihm so vielleicht Trost zu spenden. Doch gerade als sie sich überwunden hatte und die Hand zögerlich ausstreckte, stand er auf.
Soviel dazu. Unauffällig zog Al die Hand wieder zurück und biss sich auf die Lippen. "Kippen suchen?"
Sie stand auf und strich ihren Rock glatt. Willst du, dass ich mitgehe?
"Sicher.", sagte sie, obwohl sie sich eher unsicher fühlte. Seltsam, wie James lächeln konnte, obwohl er traurig war...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Meason

avatar

ORT : Schule

BeitragThema: Re: Der Pausenhof   Do Apr 19, 2012 7:54 am

Er spürte etwas von dem was sie fühlte. "Ist schon okay. Es tut gut zu reden. Nur ich kann das nicht so.."Er stockte und hielt ihr die Hand hin. Kurz schloss er die Augen noch einmal. Dann fiel ihm ein dass Elias bestimmt schon wach war und ihn im Essensaal suchte. Ihn wunderte es sowieso ,dass er ihn nicht schon lange gefunden hatte. "Vielleicht sollten wir Elias auch mit nehmen."Überlegte er dann noch einmal Laut. Wahrscheinlich würde es ihr nicht gefallen. Aber er war auf ELias-entzug. Über Gefühle konnte er nicht wirklich reden. Oder sein leben. Trotzdem gab er sich eben etwas mühe. Er konnte die Vergangenheit nicht tot schweigen. Dass wäre sinnlos. Sie würde ihn dann wohl eher einholen. Noch immer schaute er Alysha an. Wieso habe ich dich nicht schon früher kennengelernt? Fragte er sich.
Er wollte zwar nie dass man ihn beschützte. James fühlte sich in der Rolle des Beschützers am wohlsten. Darin war er gut. Schon immer. Zwar kam er doch ab und zu an die Grenzen seiner Nerven. Aber James hatte gelernt zu meistern und zu schweigen. Es brachte niemanden wenn er auch noch traurig war. Also schluckte er seine Trauer eben runter. Schauspieler hätte er vielleicht werden sollen. Aber dass war ihm egal. Leben, dass wollte er.

als er Al so anschaute, huschte wieder ein lächeln über das Gesicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alysha Tregano

avatar

ORT : Schule

BeitragThema: Re: Der Pausenhof   Do Apr 19, 2012 8:24 am

Dann sind wir schon mal zwei..., dachte Alysha und erinnerte sich an ihre lächerlichen Versuche, Viv von ihren Erlebnissen zu erzählen. Immer waren sie unterbrochen worden, und selbst wenn nicht, sie fand einfach keine Worte für das, was sie sagen wollte...
Als James die Hand nach ihr ausstreckte, zögerte sie. Fast zu lange - irgendwann erfasste sie Panik, dass er die Hand wieder wegziehen könnte, und sie ergriff sie hastig. Warum nur fiel es ihr so schwer, sich auf Berührungen einzulassen? James' Hand fühlte sich immer noch unvertraut warm und groß an - Al hatte stets kalte Hände - und sie fragte sich, was es wohl für ihn bedeutete. Freunde und Bekannte hielten normalerweise nicht Händchen, oder? Aber was wusste sie schon über Normalität - oder Freundschaft? Sie konnte ihre Freunde an einer Hand abzählen - und es wurden zurzeit eher weniger als mehr.
"Elias? Warum nicht?", sagte sie und gab sich wirklich Mühe, begeistert zu klingen. Die Wahrheit war, sie hatte Angst. Sie war nie besonders gut mit Jungen zurecht gekommen, James stellte da wohl die Ausnahme dar. Wenn sie sich an ihre peinlichen Annäherungsversuche an diesen Jungen vor fünf Jahren erinnerte, wurde sie immer noch ein wenig verlegen. Jungs sorgten dafür, dass sie sich weitaus unsicherer und schüchterner fühlte - immer noch. Und was wenn Elias sie nicht mochte? Dann würde sich auch James wohl nicht länger mit ihr abgeben. Und das sollte auf gar keinen Fall passieren! Sie fühlte sich wohl in James' Gegenwart, so wohl wie schon seit einer langen Zeit nicht mehr...


Zuletzt von Alysha Tregano am Sa Apr 21, 2012 5:21 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Meason

avatar

ORT : Schule

BeitragThema: Re: Der Pausenhof   Fr Apr 20, 2012 3:41 am

Sanft ergriff er ihre Hand. James zog sie auf ihre Füße und lächelte. "Ich denke du wirst mit Elias klar kommen." Meinte er dann. Denn er hatte ihre Nervosität gespürt. Der Punk war es gewohnt mit manchem Händchen zu halten. Er hatte es oft genug getan. Trotzdem lies er ihre Hand los, als sie stand. Es war nicht um sie zu kränken. Sondern einfach, so. Etwas wunderte er sich über ihre kalten Hände. Aber sagte dazu nichts.
Vorsichtig ging er ein paar Schritte in Richtung Speisesaal. Wahrscheinlich würde Elias dort stecken. Denn ihn kannte er zu gut. Nach einer langen Nacht, irgendwas deftiges zu essen. Und innerlich wettete er schon, dass sie ihn alleine, am hintersten Tisch vorfinden würden. Die Wand hinter sich. Eine der vielen Angewohnheiten, die wohl keiner von ihnen ablegen würde. Sie beobachteten viel die Menschen um sich herum. Um sicherzugehen wer ihnen zu nahe treten würde und wer nicht.
Auch jetzt war James darauf eingestellt um sich her zu schauen. "Und wenn er beißt, musst du einfach zurück beißen." Fügte er humorvoll hinzu. Die wärme auf den Armen tat gut. Kurz schielte er auf eines der Tattoos. Es war sein neustes. Es schien dort alles in Ordnung zu sein. Wieder wanderte sein Blick zu Al. Er konnte nicht anders als sie an zu schauen. Hör auf du erschrickst sie ja noch. Dachte er und blickte irgendwo anders hin. Noch immer lies ihn das Gefühl nicht los, dass er sie beschützen muss.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alysha Tregano

avatar

ORT : Schule

BeitragThema: Re: Der Pausenhof   Sa Apr 21, 2012 5:38 am

"Bestimmt...", erwiderte Alysha und sah verlegen in eine andere Richtung, als er ihre Hand losließ. "Ich bin nur... nicht besonders bissig." Das war sogar im wahrsten Sinne des Wortes wahr, sie konnte sich nicht daran erinnern, jemals jemanden gebissen zu haben. Auch nicht gekratzt oder geschlagen. Das war nie nötig gewesen... das hatte sie nie gewollt. Und auch metaphorisch gesprochen, sie war keine besonders schlagfertige Person. Die witzigen Sprüche fielen ihr immer erst Stunden später ein, wenn es zu spät war. Nicht so wie Viv, die bitterböse Sprüche wie aus der Pistole geschossen von sich geben konnte. Aber sie würde Elias hoffentlich nicht wirklich beißen müssen.
Also folgte sie James aus dem hellen Sonnenlicht unter das schattige Vordach der Schule, wo die Tür lag, die hineinführte.

tbc: Esssaal
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Meason

avatar

ORT : Schule

BeitragThema: Re: Der Pausenhof   Sa Apr 21, 2012 7:58 am

"Dass hatte ich mir auch gedacht." Er schmunzelte. So war sie ihm auch vorgekommen. Ein etwas schüchternes Mädchen. Aber er mochte sie und dass war das was für James zählte. Und wenn er sie mochte, mochte Elias sie bestimmt auch. Leichtfüßig ging er neben Alysha her. Im Schatten fand er es irgendwie kalt. War wahrscheinlich so , weil er eben noch in der Sonne gesessen hatte. Bevor Al die Türe öffnen konnte, öffnete er sie für sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alysha Tregano

avatar

ORT : Schule

BeitragThema: Re: Der Pausenhof   Sa Apr 21, 2012 10:51 pm

James öffnete die Tür für sie und im ersten Moment kapierte Al nicht, was er von ihr wollte, und wollte ihm den Vortritt lassen. Und sie standen bestimmt eine Minute verlegen da rum und niemand wollte zuerst gehen, bis Al es endlich kapierte und zuerst hineinging. Und es war ihr alles so peinlich, dass sie bestimmt noch zehn Minuten danach einen roten Kopf hatte.
Ihr hatte noch nie im Leben jemand die Tür aufgehalten.
Man könnte wirklich nicht meinen, dass du erwachsen bist...
Alysha wusste, sie führte sich auf wie eine Bekloppte, und das machte alles noch schlimmer. Mit gesenktem Kopf folgte sie James zum Speisesaal.

Tbc: Essenssaal
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Meason

avatar

ORT : Schule

BeitragThema: Re: Der Pausenhof   Sa Apr 21, 2012 10:56 pm

Er musste jetzt einfach grinsen. Es war zu süß gewesen. Jedes andere Mädchen hätte James jetzt vor sich her geschoben. Aber bei ihr konnte er das nicht. Und so ging er vor ihr her in den Speisesaal. Immer wieder vergewisserte er sich, dass sie hinter ihm war. Seine Springersteifel klangen etwas hohl auf dem Boden.

Tbc: Essenssaal
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Pausenhof   Sa Jun 23, 2012 11:47 pm

cf: Das Krankenzimmer

Immer noch lief sie davon, sie hatte angst sich herum zu drehen. Doch sie tat es trotzdem. Niemand war zu sehen. Sie hielt an und stemmte die Hände auf die Knie und atmetete schwer. Schwimmen fiel ihr so viel leichter. Doch hier war nirgendes Wasser wo sie schwimmen konnte.
Ihr Gefühl verfolgt oder Beobachtete zu werden lies nicht nach und sie schaute sich um. Immer noch war niemand zu sehen, doch sie wusste das hier irgendwo jemand sein musst. Ihr Verstand ging alle Möglichkeiten durch was oder wer das sein konnte, von einem Hasen bis hin zu dem Mädchen aus dem Krankenzimmer. Darunter waren eigentlich noch viel graueneregentere Wesen, doch das rothaarige Mädchen machte ihr am meisten Angst.
Rina richtete sich wieder gerade auf und schaute nun nach vorne, langsam setzte sie ihren Gang fort über den Pausenhof. Sie war froh das sie endlich draußen war, hier würde hoffentlich mehr Leute vorbei kommen als dort drinnen.
Nach oben Nach unten
Joline Saix

avatar

ORT : Magic Thoughts School

BeitragThema: Re: Der Pausenhof   So Jun 24, 2012 2:18 am

cf: das Krankenzimmer

Jo war die Gänge der Schule fast schon entlang gefolgen, so schnell war sie gerannt, mit einer Leichtfüßigkeit, die ihr völlig fremd war.
Beim rennen machten ihre nackten Füße keinen Laut auf dem kühlen Boden, ihre Sinne waren geschärft, sie nahm jeden Geruch, jedes Geräusch und jede Bewegung wahr, doch konzentrierte sie sich auf den Geruch nach Sonne und Meer, der dem Mädchen aus dem Krankenzimmer anhaftete.
Joline bemerke immer mehr, wie sie sich selbst verlor, in einem wirren Strom aus Raserei, Mordlust und Blutdurst und sie selber konnte nichts dagegen tun!
Ihre roten Augen waren stur nach vorn gerichtet, immer in Erwartung ihr Ziel entlich zu erreichen.

Dann sprang sie ins Freie. Die Sonne schien ihr entgegen und sie fauchte kurz wie eine in die Enge getriebene Katze.
In den Gängen der Schule,war es um einiges dunkler gewesen, doch die direkten Sonnenstrahlen, die ihr in die Augen stachen machten sie für einen kurzen Augenblick blind für ihre Umgebung.
Ihre feinen Augen gewöhnten sich nur langsam an die Helligkeit und sie kämpfte darum die tanzenden Punkte vor ihrem inneren Auge loszuwerden.
Dann sah Jo - oder das wasvon ihr in diesem Augenblick noch übrig war - das Mädchen.
Sie stand auf dem Pausenhof und der Wind trug ihren Duft zu Joline herüber.
Sie bleckte die Zähne, welche sich veränderten. Ihre Eckzähne wurden länger und spitzer, die Zähne eines Raubtieres ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.woti.foruieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Pausenhof   Di Jun 26, 2012 1:44 am

Gerade hatte sich Katherina eigentlich recht sicher gefühlt, doch dann bemerkte sie das sie beobachtet wurde und drehte sich sofort um. Mehrere Schritte hinter ihr stand das Mädchen aus dem Krankenzimmer. Sie sah so furchteinflössend aus. Aber Rina fand, dass das Mädchen ihre Augen komisch zusammen zog und wahrscheinlich kaum was sah, den wenn man sich die Augen so zu drück ist es fast schwarz.
Für Rina wäre es jetzt eigentlich an der Zeit weg zu rennen und sie brachte auch noch einige Schritte zwischen sich und dem anderen Mädchen, doch dann passierte ihr eben das was einem ungeschickten Menschen öfters passiert. Sie trat falsch auf und in ihrem Fuß meldete sich ein stechender Schmerz. Sie verzog das gesicht und stieß einen gequälten Laut aus. Dann wand sie sich nochmal um. Doch sie wusste nicht was sie tun konnte. Sie kann nicht mehr wegrennen, sie könnte um hilfe schreien, wenn sie die Sprache dazu wieder fände, aber der Anblick des Mädchens riefen in ihr solche Ängste hervor. Und das gleich am ersten Schultag.
Katherina wollte sich nicht mehr von dem Mädchen abwenden und schaute sie deshalb weiterhin an.
Nach oben Nach unten
Joline Saix

avatar

ORT : Magic Thoughts School

BeitragThema: Re: Der Pausenhof   Do Jul 05, 2012 6:10 am

Joline's Augen gewöhnten sich langsam an das Licht. Sie suchte mit einem kurzen Blick ihre umgebung ab, bis dieser wieder bei dem Mädchen landete.
Sie konnte gerade noch sehen, wie sie stürzte. Der Laut den sich von sich gab als sie auf dem Boden aufkam weckte in Jo eine Art Uhrtireib. Sie ging in die Hocke, spannte jeden einzelnen Muskel an und sprang.
Sie landete geräuschlos einen knappen halben Meter von ihrer Beute entfernt und legte den Kopf schief, wärend sie die junge Frau betrachtete. Sie fuhr sich mit der Zunge über ihre Lippen, der Duft lag schwer in der Luft und hing in ihrer Kehle. Sie konnte ihn mit jedem Atemzug deutlich 'schmecken'.
Langsam beugte sie sich vor, bis sie nur noch wenige cm von ihr entfernt war und sog lange die Luft ein. Sie schloss die Augen - dann öffnete sie.
Ihre Augen glühten rot - wie flüssiges Feuer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.woti.foruieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Pausenhof   Mo Jul 09, 2012 7:38 am

Als das Mädchen einen Sprung auf sie zumachte stieß sie einen erneuten Schrei aus, doch dieser erstarb als sie nur noch wenige cm von ihr entfernt war. Der Atem von Rina ging nur noch Stoßweise und sie hatte panische Angst vor diesen roten Augen. Sie sahen so aus als könne das Mädchen sei nur durch diese Augen verschlingen.
Katherina saß mittlerweile auf ihren Hintern und lag eigentlich schon fast, sie versuchte immer mehr Abstand zwischen sich und dem Mädchen zu bringen, doch sie konnte schlecht durch den Boden hindurch. Jetzt wäre es vielleicht praktisch einen andere Fähigkeit zu haben, als die Vergangenheit von jemanden zu sehen wenn man denjenigen berührt. Doch nur ihr Verstand konnte solche sarkastischen Sätze denken. Den gerade fühlte sie sich nicht so nach lachen zu mute.
Sie stammelte etwas in die Richtung "bitte tu mir nichts" oder "das bist bestimmt nicht du", doch sie wusste auch dass das wohl nicht helfen würde.
Nach oben Nach unten
Joline Saix

avatar

ORT : Magic Thoughts School

BeitragThema: Re: Der Pausenhof   Fr Aug 24, 2012 5:06 am

Als das Mädchen sprach atmete Joline ihren Geruch noch etwas tiefer in ihre Lungen.
Der Geruch des Mädchen erfüllte sie mit Wohlgefühl und sie schloss abermals kurz die roten Augen.
Sie legte ihre kühlen, weichen Lippen an ihren Hals. Der Geschmack, der sich auf ihnen entfaltete ließ ihre Haut kribbeln.
Dann kamen die Worte in ihrem Kopf an und in Joline schien etwas zu zerbrechen. Sie riss die Augen auf und sprang zurück. Sie atmete schwer und starrte das verängstigte Mädchen vor ihr an.
Was hatte sie getan?!
Ihre Augen nahmen wieder die Farbe des Himmels an und sie legte sich eine zitternde Hand auf die Lippen. Sie konnte das Mädchen noch immer schmecken.
was passiert mit mi?! dachte sie panisch.
Sie konnte nicht sprechen aber in ihren Augen zeigte sich eine Mischung aus Angst, Überraschung und Verzweiflung. Tränen stigen ihr in die Augen und sie drehte den Kopf weg.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.woti.foruieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Pausenhof   Sa Sep 01, 2012 3:57 am

Der Atem von Katherina ging immer noch sehr schnell. Auch als das Mädchen einen Satz zurück machte und nun wieder ehr wie ein Mensch aussah. Ihre Augen hatten sich verändert, das war Rina als Erstes aufgefallen. Immer noch zu schwach um etwas zu sagen, ging sie auf die Knie und blickte das Mädchen weiter hin an. Eine ihrer Hände lag auf ihrem Hals, aber das Mädchen hatte sie nicht gebissen. Darüber war Katherina eigentlich ganz froh, denn wer weiß was danach passiert währe. Vielleicht hätte sei ihre Familie nicht mehr gesehen, oder sie würde auch so etwas werden, wie das Mädchen vor ihr.
Nachdem sich Rinas Gedanken etwas gesammelt hatten, blickte sie erneut zu dem rothaarigen Mädchen. Sie sah das sie weinte und dann drehte sie den Kopf weg.
"Geht...geht es dir gut..t.t?", fragte sie das Mädchen ihr gegenüber, dabei stammelte sie etwas.
Ist sie ein Vampir? Oder warum wollte sie von mir trinken? Das Wort Vampir hallte immer wieder in Rinas Kopf und lies sie nicht los. Sie drückte mit einer Hand an ihre Schläfe. Dann fiel Katherina ihre Gabe wieder ein, sie müsste das Mädchen nur berühren und würde wissen, was mit ihr los war. Aber sie müsste sich erstmal trauen.
Nach oben Nach unten
Joline Saix

avatar

ORT : Magic Thoughts School

BeitragThema: Re: Der Pausenhof   Sa Sep 08, 2012 12:36 am

Joline hob den Kopf einen kleinen Stück, als sie das Mädchen sprechen hörte.
Warum fragte sie sie, ob es ihr gut ging? Sie wusste zwar nicht mehr genau was sie bis vor ca einer Minute getan hatte, aber nach dem Ausdruck in ihren Augen, mit dem das Mädchen sie angesehen hatte als sie wieder zu sich kam, konnte sie sich nur vorstellen, dass es etwas gewesen war, was jeden anderen nicht nach ihrem Befinden fragen ließ.
Sie zog dich Schultern hoch, ein dicker Klos in ihrem Hals machte sie unfähig zu sprechen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.woti.foruieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Pausenhof   So Sep 09, 2012 1:40 am

Rina sah wie das Mädchen mit den Schultern zuckte, aber sie gab keine Antwort von sich.
In Gedanken grübelte sie darüber, was sie sagen oder tun sollte. Meist war sie ja einfach nur still und sah zu. Doch jetzt hatte Katherina das Gefühl etwas machen zu müssen. Aber näher an das Mädchen ran, traute sie sich nicht. Das war einfach nur eine verzweifelte Situation.
Da sie sich ebenfalls nicht traute noch eine Frage zu stellen blieb sie ruhig sitzen auf der Weise des Pausenhofes und sah das Mädchen an. Sie sah jetzt richtig nett aus, befand sie und hoffte, dass sie nicht wieder zu einem Vampyr (?) werden würde. Auf jeden Fall nicht in Rinas Nähe.
Nach oben Nach unten
Joline Saix

avatar

ORT : Magic Thoughts School

BeitragThema: Re: Der Pausenhof   So Sep 09, 2012 3:38 am

Joline wischte sich die Tränen aus den Augen. Zu weinen brachte sie nicht weiter. Sie musste herausfinden, was sie war oder was sie gerade im Begriff war zu werden ...
Sie strich sich die Haarsträhnen, die ihr ins Gesicht gefallen waren, aus den Augen und atmete einmal tief ein.
Jetzt, da sie sich etwas beruhigte hatte, schaffte sie sogar ein zaghaftes Lächeln. Sie sah zu dem Mädchen hinüber, unschlüssig was sie tun sollte.
Wie verheilt man sich jemanden gegenüber, den man vor wenigen Minuten noch angegriffen hatte?
"Hey...", sagte sie dann mit belegter Stimme, einfach um nicht stumm dem Mädchen gegenüber zu sitzen.
"Ich bin ... Joline ...", fügte sie dann noch hinzu, diesmal mit etwas festerer Stimme.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.woti.foruieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Pausenhof   

Nach oben Nach unten
 
Der Pausenhof
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Pausenhof

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Magic-Thoughts :: DAS LEBEN IN DER SCHULE :: DAS SCHULGELÄNDE-
Gehe zu: